x
— Lageplan
— Erdgeschoss
— Ansicht Hochpunkt
— Ansicht Townhouses
— Kopfansicht
— Schnitt Hochpunkt
— Schnitt Townhouse
— Wohnungstypologien
— Modell

2203_SÜSSENBRUNNER STRASSE

Endlich: Wohnen im Garten!
Sehnsüchte erfüllt.

ADRESSE:
A- 1220 Wien, Süssenbrunner Straße West

AUFTRAGGEBER:
Stadt Wien
in Kooperation mit Wien Süd, Siedlungsunion, Merkur und Wiener Heim

PROJEKTPARTNER:
Partner Architektur: BWM Architektur & Design
Freiraum: Outside Landschaftsarchitektur
Modell: Gerhard Stocker

ZEIT:
anonymer, zweistufiger Wettbewerb 2022 (2. Preis)

PROJEKTDATEN:
Größe Bearbeitungsfeld 2: 10.546 m²
BGF: 22.148 m²
WNF: 16.794 m²
Nutzung: Wohnen (212 Whg.)

MITARBEIT:
Mustafa Karadzic, Martin Gropper, Ivo Galabov

 

ARCHITEKTUR – Zwei im Dialog
Das städtebauliche Konzept beruht auf dem Aufeinandertreffen zweier Gebäudetypologien. Zwei Townhouses und zwei lineare Baukörper mit korrespondierenden Traufhöhen die mit drei, leicht unterschiedlichen Punkthäusern gekrönt werden. Das hierdurch entstehende Gebäude-Ensemble bekommt so seine Signifikanz und passt sich jedoch ganz nach dem Bricollage-Prinzip an die bestehende Bebauung der Umgebung an. Die vorhandenen Bautypologien werden aus dem Fundus der Nachbarschaft entnommen und auf unserem Baufeld zu einer neuen Konstellation zusammengeführt – wie gestapelte Einfamilienhäuser.

FREIRAUM – Der Garten
Der Entwurf ist inspiriert von der angrenzenden Kulturlandschaft der landwirtschaftlichen Nutzung. Die Gliederung in Flurstücke von West nach Ost wird von gruppigen Baum- und Strauchpflanzungen und einem geschwungenen Weg überlagert. Offene Rasenflächen und Wiesen wechseln mit hohen Staudenpflanzungen und gliedern so die Räume von Nord nach Süd. Die Struktur lässt viel Raum für Aneignung und Veränderung zu. Dezentrale an den Weg angelagerte Kleinkinderspielplätze und wegbegleitende Spielpunkte regen den Spielfluss und die Fantasie der Kinder an. Im gesamten Quartier finden sich neben Besensträuchern und anderen essbaren Pflanzen auch Obstbaumhaine bzw. Obststreuwiesen bei den im Masterplan verorteten Vorhöfen und Gartenhöfen. Sie sind das thematische Entre zum Quartier und unterstützen die Adressbildung.


weitere Projekte Wohnen

1410 FLORASDORF AM ANGER
910 JAHRHUNDERTWENDEVILLA
1517 NEU LEOPOLDAU
1401 WOHNEN AN DER PROMENADE
711 KEPLERPLATZ
1503 PAULUSGASSE
1907 HOLLABRUNN
1808 KLOSTERNEUBURG PIONIERVIERTEL
1011 WASNERGASSE
2101 ROSAS
1601 ERLAAER ATRIUM
1602 FLORASDORFER SPITZ
2012 VOITHPLATZ
1004 SCHWERTGASSE
904 MESSE CARRE NORD_ROOM 4 RENT
1807 NEULENGBACH
907 HAUS FAMILIE
1811 GUNDACKERGASSE BP C2
2002_VILLAGE IM DRITTEN
2111 WILDSCHEKGRÜNDE
1504 TRAVIATAGASSE
1509 SEEPARKQUARTIER BAUPLATZ J12
1321 TIVOLIGASSE
1502 ERDBERGER LÄNDE WEHLEWEG
1402 WOHNEN IN BREITENSEE
1812 GUNDACKERGASSE BP B
1715 GUNDACKERGASSE BP C1
1612 PERSPEKTIVSTRASSE 6