Freimüller Söllinger Architektur ZT GmbH
A-1130 Wien, Elßlergasse 26
+43 660 87 77 658
+43 660 87 77 659

Baubeginn

Wir freuen uns, dass unser gewonnener Wettbewerb nun in die Umsetzung geht! Am Effenbergplatz entstehen 236 Wohnungen, aufgeteilt auf einen liegenden und einen stehenden Baukörper zwischen denen sich eine grüne Wohn-Oase aufspannt.

Ausstellung

Unter dem Motto „Ökologie hat Vorrang“ stellt der wohnfonds vom 21. Juni  bis 15. Juli 2021 die Beiträge zum Bauträgerwettbewerb Village im Dritten vor – mit dabei unser Siegerprojekt Bella Vista!

Wo:  Alte Plechaty-Halle, gegenüber Otto-Preminger-Straße 17, 1030 Wien
Wann: Mo, Di, Mi, Fr 11:00 bis 17:00 h und Do 11:00 bis 19:00 h

Wettbewerbsbeitrag

Unser Wettbewerbsbeitrag gemeinsam mit Studio VlayStreeruwitz zum Fernbusterminal Wien: „Parallele Linien treffen sich im Unendlichen. Die Schnittlinien des Terminaldachs (Lichtkiemen) folgen der Fließrichtung der Donau. Terminal-Raum und Terminal-Licht werden zu Komplizen des Donauwassers – beide fließen in die Ferne“

Baubeginn

In der Tivoligasse haben die Arbeiten auf der Baustelle begonnen. Das Gebäude in Massivholzbauweise wird neben Raum für 85 Wohnungen und einen Nahversorger eine grüne Freifläche aufspannen – los gehts!

Florasdorfer Spitz

Das Ende der Rohbauarbeiten ist in Sicht! Die Gliederung der Fassade und die strukturierten Oberflächen der Betonfertigteile erzeugen ein spannendes Spiel aus Licht und Schatten.

bald bezugsfertig

… sind die 141 Wohnungen unseres Energiebündels Neu Leopoldau! Jeder Baukörper des Ensembles besitzt ein unterschiedliches Erschließungssystem – dadurch entsteht eine hohe Varianz an Wohnungstypologien mit differenzierten Freiräumen.

Bauträgerwettbewerb gewonnen!

Wir freuen uns sehr über den gewonnenen Bauträgerwettbewerb Village im Dritten und darauf, dieses vielfältige und spannende Projekt gemeinsam mit unseren Partnern umzusetzen!

Baufortschritt

Die Figur von Florasdorf  – ein harter jedoch kommunizierender Rand und eine grüne Mitte mit den Punktbauten von Florasdorf am Anger – hier findet sie am südlichen Spitz ihren Abschluss.

lade weitere Nachrichten