x
— 1812_SIL Rendering © Freimüller Söllinger Architektur
— 1812_SIL Schwarzplan© Freimüller Söllinger Architektur
— 1812_SIL Diagramme © Freimüller Söllinger Architektur
— 1812_SIL© Freimüller Söllinger Architektur
— 1812_SIL Diagramme Freiraum © Freimüller Söllinger Architektur
— 1812_SIL Rendering © Freimüller Söllinger Architektur
— 1812_SIL EG © Freimüller Söllinger Architektur
— 1812_SIL Grundrisse © Freimüller Söllinger Architektur

1812 GUNDACKERGASSE BP B

GUNDACKERGASSE II Bauplatz B

Wege schlängeln entlang dem bestehenden Naturraum „Gehölzband“ in Nord-Südrichtung. Sie verbinden den Himmelteich mit Seestadt Aspern, Gedenkwald und Gundackergasse.

Parallel zu diesem längsgezogenen Strauchband entstehen auf dem benachbarten Grundstück eine Streifenzeile im Westen und eine Punktzeile im Osten. Diese typologische Gegenüberstellung  wird auch auf dem Bauplatz B weitergeführt. Durch eine versetzte und gedrehte Situierung der vier Baukörper werden abwechslungsreiche und spielerische Zwischenräume kreiert.

In jedem Baukörper ist eine Mischung an Wohnungstypen vorgesehen. Die innere Wohnungserschließung ist klein gehalten und ermöglicht zumeist die Aussicht ins Freie. Zur wesentlichen Steigerung der Wohnqualität trägt die Ausbildung der Gebäudeecken bei: Eckzimmer mit Eckfenstern gewähren durch ihre zweiseitige Orientierung unterschiedliche Lichtstimmungen und Aussichten, holen die Landschaft herein und erweitern den Wohnraum. Im Erdgeschoß besitzen die Wohnungen private Mietergärten.

ADRESSE:

Gundackergasse 27

AUFTRAGGEBER:

FAMILIENWOHNBAU Gemeinnützige Bau- und Siedlungsgesellschaft m.b.H.

VERFASSER UND PLANUNG:

Freimüller Söllinger Architektur ZT GmbH

PROJEKTPARTNER:

Landschaftsarchitektur: CarlaLo

PROJEKTDATEN:

Grundstücksfläche: 6.446 m²

Bruttogeschoßfläche: 8.821  m²

Nutzung: Wohnen (92 Whg)


weitere Projekte geförderter Wohnbau

1715 GUNDACKERGASSE BP C1